NGF020-Thema: Anthroposophie und Waldorfpädagogik

Namen tanzen und Reformunterricht, in dem die Schüler individuell gefördert werden – so denken die meisten über Waldorfschulen. Doch dahinter steckt die esoterische Weltanschauung Rudolf Steiners, die auf Karma und Reinkarnation beruht. Welche Folgen hat das für die Schüler und in welchen gesellschaftlichen Bereichen schlägt sich die Anthroposophie noch nieder? Mit dem Pädagogen, Podcaster und Buchautor André Sebastiani bespreche ich das anthroposophische Menschenbild und das Verhältnis der Anthroposophie zur Wissenschaft.

noch-nicht-gefragt

André Sebastiani

  • Buch: Anthroposophie – Eine kurze Kritik [Link]
  • Übersichtsartikel über Waldorfpädagogik [Link]
  • Als Pädagoge [Link]
  • Podcast Schlaulicht [Link]
  • Vortrag bei Skeptics in the Pub-Köln [Link]
  • Interview im Hoaxilla-Podcast [Link]
  1. Pädagogik in den Schulen

Jean PiagetStufen-Model

  1. Vorurteile gegenüber Waldorfschulen

Waldorfpädagogik –  Engel und Dämonen, Volks- und Rassengeister [Link] – AnthroposophieEurythmieAnthroposophische MedizinAnthroposophische Landwirtschaft

nach-gefragt

  1. Definition der Anthroposophie

Rudolf_Steiner  – Hellsicht  – Kosmische Entwicklungsstufen Weltentwicklungsstufen

  1. Menschenbild

Erleuchtung

  1. Karma und Reinkarnation

KarmaReinkarnationRassenlehre – Liste über Folgen bestimmter Verhaltensweise für das Karma [Link]

  1. Rassismus und Anthroposophie

Die weiße Rasse ist die zukünftige, ist die am Geiste schaffende Rasse.“ „Die Negerrasse gehört nicht zu Europa, und es ist natürlich ein Unfug, dass sie jetzt in Europa eine so große Rolle spielt.“ Rudolf Steiner (aus Über Rassen, Über das Wesen des Christentums, GA 349) [Link1, Link2] – Sozialdarwinismus – menschliche EvolutionKulturepochenAtlantis – Altantis und Anthroposophie [Link]  – Aus der „Entscheidung Nr. 5506 vom 6.9.2007“ der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien zu „Geisteswissenschaftliche Menschenkunde“ von Rudolf Steiner „(…) Der Inhalt des Buches ist nach Ansicht des 12er-Gremiums in Teilen als zum Rassenhass anreizend bzw. als Rassen diskriminierend anzusehen.“ [Link]

  1. Anthroposophischer Lebensweg

Universelles Schicksalsgesetz [Karma]

  1. Anthroposophische Pädagogik

KulturepochenGermanisch-Angelsächsische KulturSlawische KulturAmerikanische KulturWesensgliederSiebengliedriger Mensch – Beschreibung Steiners Jahrsiebte [Link] – ÄtherleibAstralleib – Akasha-Chronik [Link1, Link2]

  1. Entwicklung der Schüler

Waldorfpuppe

  1. Naturwissenschaften in der Waldorfschule

NachahmungEpochenunterricht

  1. Behandlung der Schüler

Temperamente-Lehre [Link1, Link2] – Vier-Säftelehre

Achtung: Etwa bei Minute 42 ist uns ein Fehler passiert. Kinder mit GLEICHEN  Temperament werden nebeneinander gesetzt, damit sich die Temperamente abschleifen.

„Ebenso wirken aber auch die Kinder aufeinander. Und das ist das Eigentümliche: wenn man Kinder in vier Gruppen von gleichen Temperamentsanlagen einteilt und die gleichartigen nebeneinadersetzt, so wirken diese Anlagen nicht verstärkend, sondern aufhebend.“ Rudolf Steiner (aus GA 295, Seite 16) [Link]

  1. Dreigliederung als Grundannahme

DreigliedigkeitOrganizismusEinmütigkeit

  1. Umgang mit der Theorie heute

Lehrplan nach Richter [Link] – Rassen

  1. Religion und Anthroposophie

Die Christengemeinschaft

  1. Anthroposophie als Geisteswissenschaft

TheosophieHelena BlavatskyOkkultismus – Wissenschaftsverständnis Steiners [Link] – Wissenschaftstheorie und Steiner [Link] – Herz ist keine Pumpe [Link] – Walddorfschulen während der Nazizeit [Link]

  1. Anthroposophische Medizin

Anthroposophische_Medizin – Dreigliederung des Menschen [Link]

  1. Krankheit und Schuld
  1. Behandlung in anthroposophischen Medizin

Sieben PlanetenAnthroposophische Arzneimittel

  1. Anthroposophie und Impfen

Impfen in der Anthroposophie – Masernepidemien an Waldorfschulen [Link1, Link2] – Artikel über die Masern-Bergtour [Link]

  1. Anthroposophie in der Wirtschaft

Soziale Dreigliederung

  1. Anthroposophische Unternehmen

Alnatura und Betriebsrat [Link] – hAlnaturaGötz RehnDm-Drogerie – DM und Gewinne [Link1, Link2 ] – Götz Werner

  1. Anthroposophie und die Politik

Joseph BeuysAchbergerkreisDie Grünen – Otto Schily [Link1, Link2] – Konrad_SchilyUniversität Witten/HerdeckeBedingungsloses Grundeinkommen – Anthroposophie und Grundeinkommen [Link]

  1. Rechte Einflüsse

Rechte Waldorflehrer [Link1, Link2] – Anthroposophie und Reichsbürger [Link] – Waldorfschule lehnt Kind von AFD-Eltern ab [Link] – Buchvorhaben „Falsche Propheten“ [Link1, Link2]

  1. Leute erreichen

Anthroposophie – Eine kurze Kritik [Link] – Zukünftiges Projekt: anthroposophie-info.de

sterne-befragt

  1. Astrologie in der Anthroposophie

Astrologie – „Die wirkliche Astrologie ist aber eine ganz intuitive Wissenschaft und erfordert bei dem, der sie ausüben will, die Entwickelung höherer übersinnlicher Erkenntniskräfte, welche heute bei den allerwenigsten Menschen vorhanden sein können.“ Steiner [GA 34, S. 396ff, Link]

  1. Horoskop-Check

Skeptics Guide

NGF019-Thema: Gentechnik

Seit tausenden von Jahren vermehren Menschen die Pflanzen und Tiere mit günstigen Merkmalen, somit wurden diese nützlichen Gene im Laufe von Generationen verstärkt. Dieser Prozess ist langatmig und vom Zufall bestimmt. In der Gentechnik dagegen können Eigenschaften gezielt ausgewählt werden. Jedoch machen sich Menschen Sorgen und reagieren in Diskussionen oft panikartig, wenn es um Gentechnik geht. Ist diese Angst vor modifizierten Pflanzen begründet und gibt es gesundheitliche Risiken? Zusammen mit dem Mikrobiologen Martin Moder bespreche ich die Grundlagen der Gentechnik. Wir beleuchten die Fakten und Chancen für Umwelt, Landwirte und Klima und besprechen welche Rolle das Verfahren CRISPR spielt.

 

noch-nicht-gefragt

Martin Moder

MikrobiologieGenetikMolekularbiologie – Fruchtfliegen [Drosophila melanogaster] – Molekulare Medizin – Synthetic Viability (synthetische Lebensfähigkeit) [Link1 , Link2] – Erbkrankheit

 

nach-gefragt

  1. Gene und genetischer Code

GenomGenGenetischer Code

  1. Genmutationen

Mutation – Desoxyribonukleinsäure [DNA] – Charles DarwinDNA-Schaden

  1. Vorteilhafte Mutationen und Züchtung

Zucht – Teosinte Zea als wilder Vorfahre des MaisAuslesezüchtung

  1. Mutagenese

MutageneseDominates GenRezessives Gen – Liste von Unfällen in kerntechnischen Anlagen [Link] – TschernobylAtomic Garden

  1. Moderne Gentechnik

Artenbarriere – Kälteschutz-Tomate, namens Flunder Tomate. Fun Fakt: Die Tomate kam nie auf den Markt, mitunter, weil man nicht den erhofften Effekt erzielte.

  1. Artenbarriere

Art

  1. Anwendungen der modernen Gentechnik

Herbizid – Martins Blog-Artikel über Gentechnik und Schädlinge [Link] – Transgener MaisTransgene Sojabohne – Futterimporte in Europa [Link1, Link2]

  1. Rechtlicher Rahmen und Zulassungsverfahren

Gentechnik und Regulierung [Link] – EU-Gesetzgebung zu Genetisch veränderte Lebens- und Futtermittel [Link1, Link2] – DNA-Sequenzierung

  1. Alte- und Präzisionsgentechnik

Methoden der Gentechnik [Link] – AntibiotikaresistenzAntibiotikaresistenz-Gen

  1. Genschere CRISPR

Clustered Regularly Interspaced Short Palindromic Repeats [CRISPR] – CRISPR und Patente [ Link] – EU Urteil über Kennzeichnung mit CPRSPR veränderter Lebensmittel [Link1, Link2] – Guide RNACas9 – Online-Tool chopchop

  1. Risiken und Nutzen in der Landwirtschaft

Übersicht über Veränderungen bei Ertrag, Pestizideinsatz, und Profit, beim Umstieg der Landwirte von konventionell auf GMOs [Link] (Das ist eine öffentlich finanzierte Übersichtsarbeit, die in diesen Bereichen keinen Unterschied findet, zwischen öffentlichen- und industriefinanzierten Untersuchungen.) – Übersichtsartikel Auswirkungen für Landwirte [Link] – Artikel über Gen-Mais in Afrika und Armut der Bevölkerung [Link] – Suizid in Indien und der oft behauptete Zusammenhang mit Bt-Baumwolle [Link1, Link2] – Landwirte und höherenr Gewinn, vor allem in Entwicklungsländern [Link ] (leider nicht open access)

  1. Ökologische Bewertung

Landwirtschaft und ökologische Auswirkungen [Link] – Übersichtsartikel über die Risiken [Link] – PestizidGlyphosatNachgefragt 10 mit Daniel Gerjets über Glyphosat – Spinosad – Spinosad mit bienengefährlichen Wirkstoff [Link]

  1. Gesundheitliche Bewertung

Solanum-Alkaloide – Toxizität von Alkaloiden [Link] – Lenape Kartoffel mit toxisch hohem Alkaloidengehalt [Link1, Link2] – Sellerie und Hautausschläge [Link]

  1. Antibiotika Resistenzen
  2. Auswirkungen auf Lebensmittel- und Ressourcennutzung

Überdüngung

  1. Öffentliche Meinung

Martin über Gentechnik in den Medien [Link] – Über das mögliche Umdenken der Grünen beim Thema Gentechnik [Link] – Martin über Greenpeacs und Gentechnik [Link]

  1. Leute erreichen

Martin bei den Scieence Busters über Gentechnik [Link]

  1. Maßnahmen der Politik

Gentechnik Tranparent [Link]

sterne-befragt

NGF018-Woran erkennt man seriöse Studien?

Wissenschaftliche Studien gelten als trocken und langweilig. Sie werden für Fachpublikum geschrieben und sind für Laien oft wenig verständlich. Dennoch werden Studien in Diskussionen oft als Argument herangezogen und es fallen Sätze wie: „Ich habe von einer Studie gelesen, die eindeutig beweist, dass…“ Aber was können Studien wirklich, worauf kommt es bei einer guten Studie an und woran erkennt man wiederum fragwürdige Arbeiten? Der Ingenieur und Autor Norbert Aust erklärt mir was man unter Signifikanz versteht und wie die Datenerhebung in pseudowissenschaftlichen Studien zu bewerten ist.

 

noch-nicht-gefragt

Norbert Aust

  • Blog
  • In der GWUP [Link]
  • Beim Informationsnetzwerk Homöopathie [Link]
  • Artikel auf dem GWUP-Blog [Link]
  • Vortrag beim Skeptics in Pub und der Skepkon über Homöopathie [Link1, Link2]
  • Buch: In Sachen Homöopathie-Eine Beweisaufnahme [Link]

VakuumpumpeVerdichter – Wissenschaftliche Publikation „Paper“

 

nach-gefragt

  1. Was ist eine Studie?

Randomisierte kontrollierte StudieMedikamenten Studie

  1. Das Studiendesign

ImmunsystemRegression zur MittePlacebogruppe – Homöopathie-Challenge über das Erkennen der Wirkstoffe der GWUP [Link] – VerblindungPlacebo kontrollierte StudieTexas sharpshooter fallacyEvidenzbasierte MedizinHypothese Nachgefragt 014 mit Christian Weymayr über evidenzbasierte Medizin

  1. Studienziele

BeobachtungsstudieStichprobe

  1. Forschungsfrage und Messgrößen

Homoöpathie und Grippe: Messung der Heilungsrate am zweiten Tag [Link] – Messgröße

  1. Das Messen von Daten

StatistikStatistische Signifikanz: deu Statistischer Test, eng Statistical hypothesis testing

  1. Die statistische Auswertung und Signifikanz

NullhypotheseStreuungsmaßSignifkanz FehlerSystematische ÜbersichtsarbeitTeststärke – Nebenwirkungen in klinischen Studien [Link] – Contergan-Skandal

  1. Die Interpretation von Daten
  2. Fehlerquellen

Studie über Gewichtsminimierung und Skaleneinteilung [Link]

  1. Erkennbarkeit von schlechten Studien

Vier Felder Test [Link1, Link2] – Abprüfliste mit Kriterien zur Prüfung von Studien [Link1, Link2] – Wirksamkeitsstudien auf Noberts Blog [Link] – Edzard_ErnstEdzard Ernsts Blog/  – Robert Koch Institut [RKI] – Netzwerk Homoeopathie – Homöopathie und das Arzneimittelgesetz [Link1, Link2] – Ärztekammer und Homöopathie [Link1, Link2, Link3] – Nobert über die Wasserlinsenstudie von Baumgartner [Link] – Nobert über die Kaulkwappenstudie von Endler [Link1, Link2] – Norbert über die Erkältungstudie von Friese [Link1, Link2] – Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie [WissHom]Peer-Review – Liste von Peer Review Journale [Link] – Das Lancet-JournalNature – New England Journal of Medzin [NEJM] – Impact_FactorGoogle Scholar – Wiki über Google Scholar [Link] – Norbert zu der Übersichtsarbeit von Mathie [Link]

  1. Studien in Diskussionen

Jens Behnke [Link1, Link2, Link3]

  1. Studien und Ethik

Ethikkommission

 

sterne-befragt

  1. Studien in der Astrologie

Artikel Warum so viele Menschen an Astrologie glauben [Link] – Astrologie-Studie1Astrologie-Studie2

  1. Folgen der Pseudowissenschaften

Abtreibungen in JapanArnikaBach-BlütentherapieSchüßler-Salze – Natriumchlorit Miracle Mineral Supplement MMS [Link1, Link2 ]

  1. Faszinierende Medizin

NGF017-Thema: Zusatzstoffe

Zusatzstoffe machen Lebensmittel lange haltbar, Saucen cremig und Kaugummi bunt, jedoch sind die Stoffe vielen nicht geheuer. Natürlichkeit und eine gesunde Lebensweise werden immer wichtiger, daher macht es immer wieder die Runde, dass Emulgatoren, Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Co. zu Krankheiten und Unwohlsein führen. Doch ist die Befürchtung begründet oder ist das alles nur E-Panik und Chemophobie, weil wir die Stoffe und ihre Funktionen nicht genau verstehen? Der Lebensmittelchemiker Burger Voss erklärt mir in dieser Folge einmal alles rund um Zusatzstoffe, wozu dienen die verschiedenen Zusatzstoffe, wie funktioniert der Zulassungsprozess und welche Risiken gibt es?

 

noch-nicht-gefragt

Burger Voss:

Anmerkung: Voss wird natürlich mit einem kurzem o ausgesprochen. Fehler meinerseits.

LebensmittelchemiePestizid

 

nach-gefragt

  1. Definition Zusatzstoffe

Lebensmittelzusatzstoff

  1. Einsatz von Zusatzstoffen

MikrobiologieEmulgatorKonservierungsmittelVerbot mit ErlaubnisvorbehaltFarbstoff

  1. Zusatzstoffklassen und Kennzeichnung

EU-Zusatzstoffdatenbank – Zusatzsoffklassen [Liste1,  Liste2] – Antioxidans –  SäuerungsmittelStabilisatorVerdickungsmittel

  1. Rechtslage und Zulassung

EU-Basisverordnung über LebensmittelEU-ZusatzstoffverordnungEU-Aromenverordnung – Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft  [bmel] über Zusatzstoffe [Link] – Bundesinstitut für Risikobewertung [BfR] über Zusatzstoffe [Link] – Quantum satisE-NummernlisteToxikologie – Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit [BvL] über Zusatzstoffe [Link] – Sydney-TrichternetzspinneGlyphosatNachgefragt 010 mit Daniel Gerjets über Glyphosat – Battling bad ScienceBen Goldacre

  1. Zusatzstoffe und Natur

CitronensäureNatriumacetatAscorbinsäureRiboflavinSpeisefettsäure

  1. E-Nummern

KennzeichnungsvorschriftenDesoxyribonukleinsäureLebensmittelzusatzstoffliste – Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit [EFSA] über E-Nummern [Link] – Cellulose

  1. Risikobewertung und Ängste vor Gesundheitsschäden

KaliumsorbatPökelnBotulinumtoxin – Botulismus [Link1, Link2] – GelborangeCochenillerothLachsersatz – Stellungnahme des BfR zu der Studie über über den Zusammenhang zwischen Zusatzstoffen und Hyperaktivitaet [Link] – Nocebo-EffektInfraschall – Internationale Agentur für Krebsforschung [IARC] über Glyphosat [Link – Kategorien des IARC [Link] – BfR über Glyphosat [Link] – ButtergelbKurkumin/ – Gummibären Zutatenliste [Link]

  1. Firmen und Täuschung

QualitaetsmanagementSudanfarbstoffeEU-Schnellwarnsystem – BvL über das Schnellwarnsystem [Link] – Schimmel auf Lebensmitteln – pathogene MikroorganismenExtrakte

  1. Hefeextrakt und Glutamat

HefeextraktGlutamat – Artikel über die Entscheidung bzgl. Nitratreicher Rote Bete in Wurst [Link] – NitrateGlutamat-UnverträglichkeitChina-Restaurant-SyndromSchwefel-Sulfite – Schwefel in Trockenobst [Link]

  1. Bioprodukte und Zusatzstoffe

Zusatzstoffe in Bio-Lebensmitteln [Link1, Link2] – Phosphorsäure – Cola und Phosphorsäure [Link]

  1. Verbraucher erreichen

Aflatoxine – Aflatoxine in Erdnussbutter [Link] – Gefährlichkeit Aflatoxine [Link] – Steven_Pinker – Artikel über Steven Pinkers These [Link] – EpiphanieErbsünde – Tricks beim Fisch [Link] – Carboxymethylcellulosen

  1. Zusammenfassung

Schwermetalle

 

sterne-befragt

JupitermondeExoplanetMikrobenEvolution

  1. Zivilisation und Krebssterberate

Andreas HenselLesotho

NGF016-Thema: Osteopathie

Die Osteopathie wird bei einer Vielzahl an Erkrankungen angeboten und gewinnt gerade in letzter Zeit immer mehr an Interesse. Immer mehr Ärzte, vornehmlich Orthopäden, und auch Laien bieten die Osteopathie in ihren Praxen an. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter? Wie sieht die Studienlage aus und ist die Osteopathie eine ernstzunehmende Heilmethode? Mit dem Mediziner Dr. Matthias Keilich spreche ich über die Grenzen der Osteopathie und wieso sie trotzdem derzeit so stark an Popularität gewinnt.

 

noch-nicht-gefragt

Dr. med. Matthias Keilich

KurationNeurochirurgieNeuroanatomieHerzchirurgieInnere Medizin

 

nach-gefragt

  1. Definition Osteopathie

Osteopathie [Link1, Link2] – Manuelle MedizinSelbstregulation

  1. Ursprung der Osteopathie

HumoralpathologieCorpus HippocraticumHumoralpathologie und GalenAderlassAbsurdeste HeilmethodenBandscheibenvorfall

  1. Geschichte der Osteopathie
  1. Gründe für die Osteopathie

AnamneseBerührung und Körperkontakt

  1. Anwendung und Bereiche der Osteopathie

Cranio-Sacral-TherapieViszerale Osteopathie

  1. Was macht ein Osteopath?

Schreiambulanz – Exzessives Schreien bei Säuglingen [Link]

  1. Heilsversprechen in der Osteopathie

Osteopathie und Dyskalkulie (Vorsicht Osteopathie-Verein, wenig kritisch)

  1. Studienlage

Cochrane Library – Wissenschaftliche Bewertung osteopathischer Verfahren im Ärzteblatt [Link] – BlindstudieRandomisierte Studie Nachgefragt 014 mit Christian Weymayr über evidenzbasierte Medizin

  1. Medizinische Bewertung und Schadenseinschätzung

– IGEL-Monitor für Individuellen Gesundheitsleistungen über Osteopathie [Link1,Link2]

  1. Osteopathische Ausbildung
  2. Worauf muss der Patient achten?

Rücken-Ops – Herzkatheter [Link1 , Link2]

  1. Krankenkassen, Ärzte und der Glaube an alternative Methoden

Vioxx-Skandal [Link1, Link2] – Contergan-Skandal [Link1, Link2]

  1. Zusammenfassung
  1. Osteopathie bei Babies und Tieren

Placebo bei Tieren

 

sterne-befragt

NGF015-Thema: Fragwürdige Methoden in der Personalarbeit

 
Man stelle sich vor, man bekäme den nächsten Job nicht, weil man die falsche Gesichtsform hat. Diese und viele andere fragwürdigen Methoden werden immer wieder in Unternehmen angewandt. Aber nicht nur offensichtlich, fragwürdige Methoden wie Astrologie, Schädeldeutung und Pendeln werden in Einstellungsverfahren und Personalentwicklung zur Entscheidungsfindung herangezogen, sondern auch bei gängigen Methoden wie Einstellungstests und Testverfahren haben sich fragwürdige Ansätze eingeschlichen. Doch welche Einstellungsverfahren sind gut und wie kann man die Eignung der Kandidaten angemessen überprüfen? Diese Frage und wie Firmen eine seröse Personalentwicklung gestalten können, bespreche ich mit dem Wirtschaftspsychologen Prof. Uwe Kanning. Wie erkennt man gute Ratgeber und wie bekommt man dieses Wissen in die Firmen?
 

noch-nicht-gefragt

Prof. Uwe Kanning:

WirtschaftspsychologieSozialpsychologieOrganisationspsychologie

 

nach-gefragt

  1. Coaching, Trainings und Ratgeber

Prof. Kanning in Dokumentationen über die Praktiken im Coaching [Link1, Link2, Link3] – FeuerlaufTschakka – Prof. Kanning über Pferde und Führung [Link1, Link2] – Prof Kanning über das Phänomen der Erfolgsgurus – Psychologische Studie über die Effektivität von Trainings [Link] – soziale Vergleichsprozesse

  1. Personaldiagnostik

Übersicht von Prof. Kanning über absurde Methoden der Psychodiagnostik  [Link] – Physiognomie –  Prof. Kanning über Schädeldeutung [Link1, Link2] – Graphologie – Prof. Kanning über Graphologie [Link] – StichprobeEffektstärkePendeln

  1. Personalauswahl

Prof. Kanning über den Status Quo in der Personalauswahl [Link1, Link2] -Prof. Kanning über gute und schlechte Interviewfragen [Link1, Link2] – Prof. Kanning über Lücken im Lebenslauf – Studie von Prof. Kanning zur Sichtung von Bewertungsunterlagen [ Link] – Studien von Prof. Kanning zu Lücken im Lebenslauf und Berufserfolg [Link1, Link2] – Prof. Kanning über Einstellungskriterien und Bauchgefühl [Link] – Psychologische Forschung und Beurteilungsfehler [Link] – Halo-Effekt – Prof. Kanning über beliebige Anforderungsprofile und zufällige Auswahlkriterien [Link]

  1. Testverfahren und Intelligenztests

Persönlichkeitsmodell – Prof. Kanning über den Einsatz von Intelligentestes [Link] – ValiditaetNormierung in der psychologischen Diagnostik – Testnormen – Prof. Kanning darüber Menschen in Typen einzuteilen [Link] – Prof. Kanning über Überlegenheit dimensionaler Persönlichkeitsverfahren [Link] – Prof. Kanning über die Unterscheidung von guten zu schlechten Testverfahren [Link]

  1. Forschungsergebnisse in die Unternehmen bringen
  2. Zusammenfassung

 

sterne-befragt

  1. Astrologie in der Personalarbeit

WallensteinTV-Beitrag über Handschriftendeutung