NGF011-Thema: Impfgegner

In den letzten Wochen gab es immer wieder Berichte über neue Masernerkrankungen, die Einführung von Impfpflichten und gleichzeitig steigender Anzahl von Impfgegnern. Diese hantieren unbedacht mit Behauptungen, es gäbe keine unabhängigen Studien, Kinderkrankheiten seinen ungefährlich und Impfungen führen zu Allergien, Asthma über Autismus bis hin zum Tod. Doch wie sieht die wissenschaftlich fundierte Realität aus und wie kann man diese Impfmythen entkräften? Zusammen mit dem Virologen Björn Meyer bespreche ich die Wirkungsweise von Impfstoffen und wie diese vor gefährlichen Krankheiten schützen.
 

noch-nicht-gefragt

Björn Meyer

VirologieWirtZoonoseInfluenzavirus

Allgemeine Infos:
Basisvortrag „Impfen schützt“ – InfografikenLinkliste – Informationen zum Thema der World Health Organisation [Link]

nach-gefragt

  1. Forschung an Viren

Humanes Enterovirus 71Hand-Fuß-Mund-KrankheitLebendimpfstoffNukleinbasenAminosäurenStopcodonPolioTotimpfstoff

  1. Einsatz von Impfungen

ToxinTetanus

  1. Viren und Bakterien

VirenBakterien

  1. Impftypen

GenomImmunantwortSubunit-ImpfstoffGlykoproteineDNA-ImpfungZika-Virus – National Institutes of Health [NIH] – Robert Koch-Institut [rki] – Informationsangebot des RKI zum Thema

  1. Auffrischung

GelbfieberT-LymphozytT-Gedächtniszellen

  1. Nebenwirkungen

Autoimmunerkrankung – Informationen zu Nebenwirkungen von Impfungen [Link1], [Link2] – Impfkalender

  1. Impfprogramme

PockenPolio in Afghanistan

  1. Herdenimmunität

Herdenimmunität [Link1, Link2] – MMR-Impfstoff – Impfquoten in Deutschland [Link] – Interaktive Deutschlandkarte [Link]

  1. Impfgegner

Impfgegner

  1. Auslöser der Bewegung

Studie von 1998 über den Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus [Link] – AutismusAndrew Wakefield – Artikel über Impfungen und Autismus [Link1, Link2]

  1. Umgang mit Impfgegnern

Leugnung von Infektionskrankheiten – Bewertung Impfwirkung [Link1, Link2, Link3]

  1. Impfgegner und die Gesellschaft

Skype-a-Scientist

  1. Impfgegner und Politik

Impflicht in Californien [Link1, Link2], Frankreich und Australien.

  1. Regelimpfungen

Kinder-RegelimpfungenErwachsene-Regelimpfungen

  1. Grippeimpfung

GrippeimpfungHerstellung des Grippeimpfstoffes Wirksamkeit GrippeimpfungSaisonalen InfluenzaimpfungSpanische GrippeInfluenza Todesursache

  1. Nebenwirkungen und Grippeimpfungen
  2. Wie werden Menschen Impfgegner ?

Wenn du es nicht einfach erklären kannst, hast du es nicht gut genug verstanden.

  1. Zusammenfassung

ImpfausweisAntikörpersuchtestReal Scientists auf Twitter

 

sterne-befragt

Dieser Beitrag wurde unter abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu NGF011-Thema: Impfgegner

  1. Jay sagt:

    Tolle Podcast-Folge, ich war begeistert!
    Gute Fragen, aber auch insbesondere den interviewten Wissenschaftler fand ich hervorragend.
    Er gibt immer klare, präzise und fundierte Antworten. Es kommt deutlich rüber, dass er wirklich kompetent ist auf dem Gebiet. Auch seine Einschätzung zu den “Impf-Zögerern” und Impfgegnern finde ich zutreffend und gut.

    Vielen Dank!

    • Melima sagt:

      Vielen Dank für dein Lob. Grade bei dem Thema war mir das besonders wichtig, daher freut mich dein Kommentar sehr. Ich gebe das an Björn weiter.

  2. Katrin sagt:

    Danke für dieses sehr interessante Gespräch – meine erste Folge „Nachgefragt, aber sicher nicht die letzte! Besonders gut hat mir gefallen, dass die Grundlagen der verschiedenen Impftypen so fundiert und trotzdem verständlich erklärt wurden. Und der Teil zur Grippeschutzimpfung hat mich zum Nachdenken gebracht, denn meine Haltung war bisher auch „Naja, das ist für ältere Menschen sinnvoll, aber ich brauch das doch nicht.“

    Was ich zu den Impfgegnern ergänzen möchte: Ein ganz zentrales Argument ist von dieser Seite immer wieder die Bedeutung, die das Durchmachen von Kinderkrankheiten für die Entwicklung des Kindes hat. Besonders ausgeprägt ist dies im anthroposophischen Umfeld, da hier eine abstruse Entwicklungslehre dahinter steckt, die gleich auch die vorherigen und zukünftigen Leben mit einbezieht. Zwar sind nur ein Bruchteil der Waldorfschul-Eltern wirklich Anthroposophen (und kennen das zugrundeliegende Weltbild im Detail), aber die grundsätzliche Einstellung „Kinderkrankheiten sind gut für das Kind“ ist dort m. E. sehr verbreitet. Nicht zuletzt sind diese Eltern alternativmedizinischen Ideen sehr aufgeschlossen – und die Anthroposophie bringt ja direkt einen eigenen medizinischen Ansatz mit. Siehe dazu z.B. https://scilogs.spektrum.de/detritus/gl-ckler-und-goebel-sinnfindung-in-kinderkrankheiten/

    Wenn man von hier aus etwas weiter recherchiert gelangt man dann auch schnell zu den „Ärzten für individuelle Impfentscheidung“ (https://www.individuelle-impfentscheidung.de). D.h. die Möglichkeit, dass ein „Impf-Zögerer“ in seinem Zögern von einem Arzt unterstützt wird, ist auch nicht ganz abwegig …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.